Granny Squares aus Tekapo Garn

Ich gebe zu, dass es mich anfangs etwas Überwindung gekostet hat, da ich ja, altersbedingt, etwas Granny Squares geschädigt bin. Meine Großmutter hat, als ich noch ein Kleinkind war, begonnen diese Decken zu häkeln. Viele. Sehr viele. In Gelb, Orange, Braun und Grün. Mit schön viel Polyester und echt gut zu waschen. Damals waren wir nicht wirklich begeistert von den Decken. Uri ist nun mit 102 Jahren gestorben. Sie hat leider nicht mehr mitbekommen, dass diese Decken nun wieder top aktuell und in jedem Wohnmagazin zu finden sind. Ich habe etwas wehmütig meine Häkelnadel Nr. 6 gesucht und mich daran gemacht zu kalkulieren, wieviel Garn man für eine solche Decke braucht. Da ich es eher mit der Empirik habe als mit der Mathematik, hab ich einfach ein Quadrat gehäkelt, es wieder aufgeribbelt und dann die Länge der Fäden gemessen. Erstaunlich wieviel Garn Häkeln verbraucht. Das Quadrat ist (naß gespannt und trocknen gelassen) 20 x 20 cm groß. Gehäkelt aus Ashford Tekapo (aus Neuseeland, 100% Wolle, LL 100 g/200 m) in 5 verschiedenen Farben.
Garnverbrauch pro Quadrat:
Orange: 2,5 m
Sunset: 3,5 m
Pink: 5,5 m
Dunkelrot: 14,5 m
Violett: 21 m
Hochgerechnet auf eine Decke von  5 x 8 Quadraten macht das:
Orange: 1 Knäuel
Sunset: 2 Knäuele
Pink: 3 Knäuele
Dunkelrot: 3 - 4 Knäuele
Violett: 4 - 5 Knäuele
Plus 2 - 3 Knäuele für schmalen Rand und Verbindungsnähte.
Die Tekapo läuft beim Häkeln gut durch die Hand und gibt ein klares Maschenbild. Sie ist ein haltbares Garn und neigt nicht zum Pillen. Was ich wichtig finde, da eine solche Decke ja doch einiges aushalten muss. 

Nachdem ich das ausklamüstert hatte, hat mich dann noch das Granny-Square-Fieber gepackt. Ich werde Euch noch andere Farbvarianten vorstellen. Die Rot-Orange-Violette Decke wird Ricki häkeln. Und uns dann natürlich mit vielen Fotos versorgen.
Nachtrag: Mittlerweile ist die Anleitung für die Granny Squares Decke fertig. Ihr findet sie hier kostenlos zum Download als PDF.